Home  Druckversion  Sitemap 

Energiemesse trifft den Trend der Zeit (PNP 18.April 2011)

Energie-2011-1.jpg
Das moderne Kontrastprogramm gab es hingegen bei der gleichzeitig stattfindenden Freyunger Energiemesse. Hier informierten sich schon am Samstag einige Besucher, viel größer war der Andrang dann am Sonntag. Informatives gab es hier über die neueste Technik in Sachen Energiesparen, alternative Energieformen, Wind- und Solarkraft oder Wärmedämmung. Auf dem Gelände der Fa. Pauli im Gewerbegebiet Am Bahnhof stellten die Betriebe vor, was es an Neuem auf dem Markt der Energietechnik gibt − und zwar nicht nur für Bauherren und solche, die es werden wollen, sondern auch für Haus- und Wohnungsbesitzer, die etwas gegen Energieverschwendung tun und damit gleichzeitig Geld sparen wollen. Auch ein Elektromobil war vor Ort. Angesichts der momentanen Diskussion um Energie-Alternativen aus regenerativen Quellen war der Informationsbedarf durchaus groß.

Energie-2011-2.jpg

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Energie ist Leben. Es wird gerade eben besonders schmerzlich bewusst, wie kompliziert das System
aus Erzeugen und Verbrauchen mittlerweile schnelle Lösungen etwa zum Atomausstieg verhindert. Aber den Kopf in den Sand stecken hilft auch nicht weiter. Deshalb veranstaltet die Firma Pauli in Freyung heuer wieder die Energiemesse Freyung vom 16. bis 17. April und zeigt zusammen mit vielen weiteren Ausstellern, wie mit vielen kleinen Beiträgen auch große Wirkung für Umwelt, Zukunft und eigenen Geldbeutel erzeugt  werden kann. Denn wer danach fragt, woher die Energie der Zukunft kommen soll, der muss auch zunächst danach fragen, wo die Energie der Gegenwart bleibt. Moderne Technik tut das Ihre dazu, dass Heizungsanlagen nicht mehr Wärme und Abgase ungebremst in die Luft pusten. Aber damit längst nicht genug, wenn man auch in Zukunft das wohlige Gefühl eines sensiblen Umgangs mit Energie erhalten oder neu aufbauen möchte. Solaranlagen sind sowieso ein Thema; ebenso wie Brennwerttechnik oder Heizen mit nachwachsenden Ressourcen wie mit Pellets oder Stückgut. Ganz neu und individuell geht es auch um Windkraftanlagen von 1 bis 10 kW für private oder gewerbliche Nutzung. Wie haushaltstauglich sind Hackschnitzelanlagen? Was bringt eine Dämmung für Amortisationsquoten zur Investition? Lohnt es, neue Fenster und Türen zu setzen und wo stecken ganz heimliche Stromfresser,wie etwa in alten Heizungspumpen, wo man sie vielleicht gar nicht vermutet? Zum Thema Strom wird es auch um PV-Anlagen gehen, um Einspeisung oder Eigenverbrauch. Die Themenliste ist jedenfalls lang und für Hausplaner, Renovierer und einfach auch bewusste Bürger gleichermaßen aufschlussreich. In Vorführungen, Informationen und auch Fachvorträgen gibt es entsprechend auch wiederviele Antworten. Dabei soll die Thematik aber auch nicht staubtrocken behandelt werden, sondern die Energiemesse wird mit zahlreichen Aktionen, Essen und Trinken, sowie Highlights wie dem Pauli- Elektromobil wieder zum kleinen Fest für die ganze Familie. Hpd

Freyung_2011.jpg